26.07.2013

Alverde Clear Gesichtstonik Heilerde



Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, möchte ich nur noch Naturkosmetik benutzen. Im Pflegebereich klappt dies schon ganz gut, da man Cremes und Shampoos eher verbraucht als Lippenstift und Eyeliner, aber ein Anfang ist gemacht- und genau deswegen möchte ich euch heute das Alverde Clear Gesichtstonik Heilerde vorstellen.
Gekauft habe ich es mir im April bei dm und es hat um die 2,50€ gekostet. Zu Beginn hatte ich so meine Probleme mit der Benutzung: auf das trockene, feuchte oder nasse Gesicht auftragen? Abwaschen oder einmassieren? Und wo überhaupt überall auftragen?
Ich habe dann für mich herausgefunden, dass ich es am besten mit einem Wattepad auf meine Stirn, Nase und mein Kinn auftragen kann, also dort, wo meine Haut alles andere als schön rein ist. Denn die clear-Serie von alverde soll gegen Hautunreinheiten und Hautglanz vorbeugen.
Was so gut klingt, ist auch wirklich gut. Zuerst hat meine Haut allerdings mit kleinen Pickelchen auf den enthaltenden Alkohol reagiert, aber nach einer Weile wurde mein Hautbild wirklich besser und auch ebenmäßiger. Ich hatte das Gefühl, dass meine haut durch das Gesichtswasser ein bisschen ausgetrocknet wurde, allerdings so, dass es noch angenehm war und lediglich Pickel angriff und nicht meine Haut selbst.
Allerdings ist der Geruch zu Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Ich fand ihn aber überhaupt nicht unangenehm und er hat mich an etwas aus meiner Kindheit erinnert, was es war, weiß ich jetzt nach drei Monaten leider immer noch nicht.
Und wäre ich am Anfang genügsamer gewesen, hätte ich das Gesichtswasser noch einige Zeit länger benutzen können, da eine kleine Menge ausreicht, um das Gesicht nach der Reinigung noch zu pflegen.

Kaufempfehlung: Für das Alverde Clear Gesichtstonik Heilerde  kann ich euch absolut überzeugt eine Empfehlung aussprechen! Mein Hautbild ist ebenmäßiger, Hautunreinheiten sind weniger geworden und mein Gesicht fühlt sich glatter an- also ein voller Erfolg! Im Moment benutze ich zudem noch das passende Peeling und werde darüber dann auch berichten. Aber erst einmal 5 absolut verdiente Sternchen!

21.07.2013

Aldo Vandini Feuchtigkeits Duschgel


Eigentlich gehöre ich zu den Menschen, die sich kein Duschgel selbst kaufen, da meine Familie und Bekannten immer denken, mir welche zu Weihnachten, Geburtstag oder Ostern schenken zu müssen. Das Aldo Vandini Feuchtigkeits Duschgel habe ich dieses Jahr zusammen mit einer Bodylotion, einem Peeling und einer Handcreme zu Ostern geschenkt bekommen.
Mit Hilfe von Aloe Vera und weißem Tee soll Feuchtigkeit gebunden und gespendet werden. Enthalten sind 200ml und und das MHD wird mit 12 Monaten angegeben.
Farblich hat mich das Duschgel schonmal überzeugt, denn es ist TÜRKIS. Was gibt es tolleres als türkises Duschgel? Gut schäumendes türkises Duschgel- und auch das ist hier gegeben. Der Schaum ist wirklich schön fein und sehr weich. Auch verschwindet er nicht sofort.
Der Geruch ist sehr frisch und morgens auch erfrischend. Ich kann keine einzelnen Komponenten wirklich bestimmen, aber insgesamt riecht es angenehm frisch und nicht zu aufdringlich. Auf der Haut ist der Geruch noch kurze Zeit wahrnehmbar.
Ob das Duschgel jetzt Feuchtigkeit spendet, wie es gesagt wird, kann ich nicht wirklich beurteilen, da ich sehr unkomplizierte Haut habe, aber die Haut fühlt sich angenehm weich an nach dem Duschen.

Kaufempfehlung: Da dies wirklich ein solides Duschgel ist, kann ich euch eine Empfehlung aussprechen. Falls ihr aber an den anderen Produkten der Reihe auch interessiert seid- schnuppert erst einmal, denn die Gerüche unterscheiden sich wirklich sehr (und die Bodylotion gefällt mir in der Hinsicht schonmal gar nicht .__.)
Aber falls ihr unkomplizierte Haut habt, könnt ihr dieses Duschgel auf jeden Fall ausprobieren, denn von mir gibt es 4 Sterne!

14.07.2013

Rimmel Soft Kohl Kajal Eye Pencil 067 Silver

 
Heute stelle ich euch einen Kajal vor, der mich wirklich lange begleitet hat, nämlich den Rimmel Soft Kohl Kajal Eye Pencil 067 Silver, also einen silberfarbenen Kajal. Ich kann euch leider keine generellen Angaben mehr machen, da ich diesen Kajal schon einige Jahre besitze und er jetzt so weit heruntergespitzt ist, dass man außer der Nummer nichts mehr sehen kann.
Nichtsdestotrotz möchte ich es euch vorstellen. Die Farbe ist, wie man es sich schon denken kann, ein sehr deckendes Silber, welches nicht zu extrem schimmert und glitzert. Der Auftrag gelingt wirklich sehr einfach, mit nur einmal Ziehen ist der Lidstrich ausreichend deckend. Der Auftrag auf der unteren Wasserlinie ist jedoch nicht besonders zu empfehlen, weil hier kaum Farbe abgegeben wird. Dafür aber am unteren Wimpernrand. Der Lidstrich ist auch sehr einfach zu "verwischen" und auch das Abschminken geht wirklich schnell.
Allerdings hatte ich desöfteren Probleme mit brennenden und tränenden Augen, ob es allerdings an diesem Kajal oder etwas anderem lag, kann ich nicht sagen, da ich in letzter Zeit keinerlei Probleme hatte, vor knapp einem Jahr aber ziemlich extrem.
Da der Stift aber sehr weich ist, muss er öfter angespitzt werden, was sich auch darin äußert, dass er sich schneller abnutzt.

Kaufempfehlung; Ich kann euch diesen Kajal wirklich nur empfehlen, falls ihr auf der Suche nach einem guten silberfarbenen Kajal seid, den man auch als Eyeliner zweckentfremden kann, ohne dass er nach einer halben Stunde verschmiert ist. Der Auftrag und das Entfernen sind sehr angenehm und die Haltbarkeit ist ebenfalls super. Falls ihr im Ausland die Gelegenheit habt, euch den Kajal anzuschauen, würde es euch ans Herz legen, da es Rimmel in Deutschland ja leider nicht mehr gibt. Also von mir gibt es 4 Sternchen, aus dem Grund, dass ich hin und wieder kleine Problemchen hatte!

05.07.2013

Essence Pocketgloss Mint

Guten Morgen, meine Lieben,
erst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich länger nichts mehr von mir hören lassen hab. Dies liegt daran, dass die letzten Wochen ziemlich stressig waren und eigentlich kein Bereich meines Lebens ausgepart wurde. Aber diesen Monat werde ich weiter versuchen, einige Produkte zu leeren.

Anfangen möchte ich heute mit dem essence pocket gloss mit Minzgeschmack. Dieses Gloss ist bläulich gefärbt und dadurch sollen die Zähne weißer und strahlender erscheinen. Durch den minzigen Geschmack ist zudem für Atemfrische gesorgt. Enthalten waren knapp 2 oder 3 ml, dadurch, dass ich das Gloss zu meinem 15. Geburtstag bekommen habe und nie wirklich begeistert von diesem war, hat es auch knapp dreieinhalb Jahre gedauert, diesen aufzubrauchen.
Der Auftrag war mit dem Flockapplikator sehr einfach und es war auch nicht schlimm, diesen unordentlich aufzutragen, da die bläuliche Färbung wirklich nur minimal war. Auf den Lippen erschien er sehr glänzend und kaum klebig. Eigentlich war dieser Gloss wirklich angenehm, aber der Geruch war mir, jedenfalls als ich ihn die letzte Zeit benutzt habe, zu intensiv und auch zu künstlich, sodass ich mich nicht wirklich mit ihm anfreunden konnte und sehr froh war, als ich den letzten Rest nicht mehr herausbekommen habe.

Kaufempfehlung: Ich kann aus zwei Gründen keine Kaufempfehlung aussprechen. Zum einen ist dieser Gloss gar nicht mehr erhältlich, zum anderen finde ich ihn nicht wirklich angenehm zu tragen und auch der Geruch ist eher unangenehm als frisch. Von mir gibt es zwei Sterne