23.09.2013

Aldo Vandini Feuchtigkeits Bodylotion



Vor ziemlich genau zwei Monaten habe ich euch schon das Aldo Vandini Feuchtigkeits Duschgel vorgestellt und damals angedeutet, dass mich nicht jedes Produkt dieser Reihe vollständig überzeugen konnte und dieses stelle ich euch heute vor.
Es handelt sich hierbei um die passende Bodylotion, welche ich auch von meinen Eltern zu Ostern geschenkt bekommen habe.
Auch hier soll mit Hilfe von Urea und Weißem Tee der Feuchtigkeitshaushalt der Haut aufrecht erhalten und Feuchtigkeit gebunden werden. Enthalten sind wieder 200ml und das MHD liegt auch hier bei 12 Monaten.
Die Anwendung war denkbar einfach und auch sehr angenehm: die Bodylotion ist wirklich schnell eingezogen und hat auch keinen fettigen oder klebrigen Film auf der Haut hinterlassen. Meine Haut hat sich danach auch gepflegt angefühlt und dieses Gefühl hat auch länger angehalten. Wie immer kann ich aber nur sagen, dass meine Haut wirklich unkompliziert ist.
Allerdings finde ich den Geruch wirklich nicht schön. Er ist überhaupt nicht erfrischend, leicht oder angenehm, sondern riecht einfach nur muffig bis ein klein bisschen frisch. Nach einer Weile geht es zwar, aber in diesem Punkt hat mich die Feuchtigkeitsserie ein bisschen enttäuscht, weil die restlichen Produkte einfach nur schön frisch und angenehm riechen.

Kaufempfehlung: Ich kann euch hier eine Empfehlung aussprechen, wenn ihr vorher einmal an der Bodylotion schnuppert, weil sie wahrscheinlich ein wenig polarisierend wirken könnte, da der Geruch doch sehr eigen ist und eher ungewöhnlich. Abgesehen davon bin ich von der Bodylotion überzeugt und vergebe damit 4 Sterne!

17.09.2013

Alverde All in One Mascara



Und weiter geht es mit meinen Vorstellungen im September. Ich habe mir ja vorgenommen, so viel es geht vor meinem Studienbeginn aufzubrauchen, und wenn ich hier sehe, dass ich schon 59 Posts verfasst habe und einige Sachen nebenbei auch im Müll verschwunden sind - Shampoos oder Haarspray, zum Beispiel- denke ich, dass ich doch gut dabei bin und ziemlich konsequent aufgebraucht und nicht sinnlos nachgekauft habe.
Heute möchte ich euch also die Mascara vorstellen, welche ich die letzten acht Monate benutzt habe.
Ich habe sie im Dezember gekauft und sie müsste um die drei Euro gekostet haben.
Zu Beginn war ich nicht wirklich begeistert, da ich mit dem Bürstchen überhaupt nicht zurechtkam. Wie ihr oben sehen könnt, ist sie an einer Seite dicker als an der anderen und ist leicht gebogen. Darauf hatte ich beim Kauf leider überhaupt nicht geachtet und war zu Hause dann eher negativ überrascht. Es hat dann auch einige Zeit gedauert, bis ich mit der Benutzung zurechtkam.
Das schönste Ergebnis konnte ich erzielen, indem ich zuerst meine Wimpern gebogen, dann eine Base und dann die Mascara aufgetragen habe. Nach einer Weile habe ich mich dann auch an das Prozedere gewöhnt und kam irgendwann auch mit der Bürste klar, auch wenn ich leider ein wenig mehr als sonst gepatzt habe. Das Problem hatte ich aber auch bei meiner vorherigen Alverdemascara, mit der ich später dann aber auch zurecht kam.
Das Schöne an dieser Mascara ist, dass man sowohl alltagstaugliche und unaufgeregte Looks stylen kann, aber zusätzlich mit einer Base auch sehr dramatische und auffällige. Ich denke, dass die Bezeichnung das Multitalent, wie es auf der Verpackung angegeben ist, also sehr passend ist.
Falls ihr euch wundert, dass ich die Mascara acht Monate täglich benutzt habe: es sind 12ml enthalten. Ich hatte aber keinerlei Probleme mit der überlangen Benutzung und meine Augen haben auch nicht negativ reagiert.
Auch mit dem NK-Geruch hatte ich wieder keine Probleme, aber das muss jeder wie immer selbst herausfinden, ob er diesen angenehm findet oder nicht.

Kaufempfehlung: Wie ihr euch schon denken könnt, bin ich von der All in One Mascara wirklich sehr begeistert, auch wenn ich diesen Eindruck zuerst nicht hatte. Aber wenn man weiß, wie man mit der Bürste umzugehen hat und sich ein bisschen damit beschäftigt hat, kann man wirklich super Ergebnisse erzielen!
Nach einer wirklich sehr langen Testphase kann ich sie euch also mit 4 Sternen empfehlen!

13.09.2013

Mel Merio Romantic Girl


Heute ist zwar Freitag, der 13., aber trotzdem möchte ich euch ein Produkt vorstellen, welches ich in den letzten Monaten sehr liebgewonnen und wirklich jeden Tag benutzt habe, und das, obwohl ich es seit vier Jahren schon besitze.
Es geht nämlich um das Mel Merio Romantic Girl, ein Parfüm, welches ich zu meiner Konfirmation geschenkt bekommen habe. Wie ihr sehen könnt, sieht der Flakon allein schon sehr ansprechend aus. Er ist im Omré-Design (diesen Trend gab es damals bestimmt lange noch nicht) und verläuft von leichtem Rosa in dunkles Pink, Außerdem ist der Flakon sehr gerade und geradlinig  gestaltet, trotzdem gibt es einige Linien am Boden und in der Mitte sitzt ein schönes Glitzersteinchen. Gut aussehen tut dieses Parfüm also auf jeden Fall schonmal, und meiner Meinung nach riecht es auch sehr angenehm!
Ich bin ehrlich gesagt sehr schlecht im Gerüche beschreiben: ich kann keine einzelnen Komponenten herausfiltern und gerade mal sagen, ob es mir gefällt oder nicht. Und dieses hier gefällt mir. Es riecht eher leicht und frisch und blumig. Rossmann beschreibt das Parfüm so:

Unbeschwert. Zärtlich. Verlockend. 
Wie ein großer Brautstrauß erfüllt Romantic Girl die Luft mit der feinen Note weißer Blüten. Wirbelt er durch die Lüfte, entfaltet sich ein Duftmeer von Maiglöckchen verbunden mit dem unwiderstehlichen Aroma sinnlicher Rose. Und auf der Krone betört ein zarter Spritzer Limone. 

Romance for pleasure: Mel Merios Romantic Girl ist ein Parfum, das die feminine, erotische Natürlichkeit beschreibt.

Und da kann ich so auch zustimmen. Enthalten sind 50ml, es gibt aber auch eine kleine Testversion mit 10ml, davon habe ich hier noch eine die irgendwann auch aufgebraucht und vorgestellt wird. Falls ihr das Parfüm also testen wollt, ist die 10ml Version super dazu.
Um die 50ml auzubrauchen habe ich knapp acht Monate gebraucht, und das, obwohl ich nicht wirklich sparsam damit umgegangen bin.

Kaufempfehlung: Falls ihr leicht blumige und fruchtige Dürfte mögt, würde ich euch empfehlen, an diesem Parfüm mal zu riechen. Ihr dürftet es in eurem Rossmann finden und soweit ich weiß gibt es dort von den Mel Merio Parüms auch immer Tester. Von mir gibt es hier 5 Sterne!

11.09.2013

Balea Deospray Brazil Mango


Wie schon letzte Woche möchte ich euch heute nochmal ein Deospray vorstellen, welches ich die letzten Monate benutzt habe. Als ich Ende Februar die Balea-Mitteilung gelesen habe, in der auch dieses Deo vorsgestellt wurde habe ich wirklich bis Anfang Juni danach gesucht und erst dann gefunden. Und die ewige Suche hat sich gelohnt!
Wie mittlerweile jeder weiß, liebe ich Balea-Deos: der Geruch ist eigentlich immer super (die einzige Ausnahme bis jetzt wird euch dann in zwei Monaten vorgestellt...), die Wirkung ist super und sie hinterlassen nirgendwo Flecken, weder auf schwarzer, weißer oder bunter Wäsche.
Und wenn das Deo dann auch noch nach Mango riecht, bin ich wirklich im 7. Himmel und so habe ich mich mit diesem Deo gefühlt!
Der Duft ist wirklich natürlich Mango und riecht nicht künstlich sondern sehr angenehm und dazu noch dezent, sodass das Parfüm nicht übertüncht wird.
Leider, leider, leider ist das Deo limitiert und wie lange es erhältlich ist oder war kann ich euch leider nicht sagen.

Kaufempfehlung: Wie sollte es auch anders sein: wenn ihr auf Mango steht solltet ihr euch dieses Deo sofort kaufen, denn es ist wunderbar! 5 Sternchen von mir! :)

05.09.2013

Alterra Repairshampoo Macadamia Feige


Als ich dieses Blog angefangen habe, war ich mir immer sicher, dass ich keine Haarshampoos vorstellen werde. Ich hatte nie kompliziertes Haar und was auch immer wir zu Hause hatten, hat mir gereicht. Als ich im Januar aber angefangen habe, meine Haare zu blondieren, habe ich mich auch nach neuer Haarpflege umgesehen. Zuerst habe ich das balea Silbershampoo benutzt, welches ich euch hier schon vorgestellt habe.
Durch meinen Wechsel zur Naturkosmetik bin ich dann zum Alterra Repairshampoo Macadamia Feige gekommen, um welches es heute gehen soll.
Gekauft habe ich es Anfang Juni bei Rossmann und es hat knapp 2,50€ gekostet. Enthalten waren 200ml.
Da ich schon seit Februar keine silikonhaltigen Shampoos mehr benutze, hatte ich hier erstmal nicht das Problem, dass meine Haare auf den "Entzug" reagiert haben. Wie das bei euch ist, kann ich daher leider nicht wissen ;).
Aber jetzt von Anfang an: der Geruch ist typisch NK, aber doch angenehm. Einzelne Komponente herausriechen konnte ich nicht, aber der Gesamtgeruch war angenehm. Falls ihr allerdings empfindliche Näschen habt, sollte ihr zuerst einmal daran schnuppern, weil ich schon von vielen gehört habe, dass sie den NK-Geruch gar nicht mögen.
Ich habe dann immer eine vielleicht 2-Euro-Münzen große Menge in meinem Haaransatz verteilt und dann leicht aufschäumen lassen. Die Schaumentwicklung ist jetzt nicht so enorm, aber ausreichend, sodass alle Haare etwas abbekommen. Auch das Auswaschen ist sehr einfach und man muss danach nicht zwingend eine Spülung benutzen, weil ich auch so sehr gut durch meine Haare gekommen bin und sie so sehr gut durchkämmen konnte, ohne mir Strähnen herauszureißen.
Dadurch, dass ich dieses Shampoo auch knapp drei Monate benutzt habe, ist es auch sehr ergiebig.
Ob das Shampoo mir jetzt vollkommen geholfen hat, kann ich nicht sagen, da mein Spliss immer noch nict verschwunden ist, was ja auch gar nicht passieren kann. Allerdings hatten sie einen schönen Glanz und der Zustand hat sich vor allen Dingen nicht verschlechtert, was positiv anzumerken ist.

Kaufempfehlung: Falls ihr auf der Suche nach einem soliden bis guten NK-Shampoo seid, kann ich euch das Alterra Repairshampoo Macadamia Feige nur empfehlen. Die Anwendung ist einfach und wenn man sich sonst um seine Haare kümmert, werden sich eure Haare durch die Anwendung auch nicht verschlechtern. Ich benutze gerade wieder ein Alterrashampoo und wenn ich die Tage beim Friseur gewesen bin, werde ich nochmal schauen, ob sich etwas verändert. Aber solange gibt es von mir 4 Sterne, auf Grund des NK-Geruchs, welcher nicht jedem gefallen könnte.

02.09.2013

Balea Deospray Cocos & Nektarine

Balea Deo Cocos & Nektarine
Den Herbstanfang möchte ich mit einem noch sehr sommerlichen Produkt begrüßen, dem Deo, welches ich parallel mit einem anderen die letzten drei Monate benutzt habe. Heute werde ich euch das Balea Deospray Cocos & Nektarine vorstellen, in den nächsten Tagen dann das Balea Deospray Brazil Mango.
Wie ihr schon aus früheren Posts wisst, bin ich den Baleadeos sehr angetan und immer sehr zufrieden mit ihnen. Die Gerüche sind einfach super, sie sind ohne Aluminiumsalze und halte auch dieser Hitze der letzten Wochen statt, ohne dass man zu auffällige Schweißflecken hat und unangenehm riecht.
Viel mehr neues kann ich euch zu diesem Deo leider nicht sagen: es riecht schon nach Kokos, aber auch fruchtig, weswegen der Geruch nicht zu altbacken und tantig ist, man ist den ganzen Tag zuverlässig geschützt und preislich sind die Deos auch immer erschwinglich (weshalb mein neues auch schon neben mir liegt).

Kaufempfehlung; Wie bei allen Deos eine Empfehlung- 5 von 5 Sternchen! :)