12.11.2013

Essence Jelly Baby Gel Blush



Nach einer unfreiwilligen Pause kommt jetzt der nächste Kosmetikmord: das essence gel blush cherry juice aus der jelly baby LE von 2009.
Ich habe dieses Blush zu meiner Konfirmation geschenkt bekommen und wusste damals noch nicht wirklich, wie ich damit umgehen sollte. Als ich dieses Jahr dann angefangen habe, mich auf mein Abitur vorzubereiten, habe ich nur noch dieses Blush plus Tagescreme benutzt, da es schnell ging und zu meiner Überraschung auch gut aussah.
Die Textur ist ziemlich interessant wie ich finde, irgendwie nicht flüssig, aber auch nicht wirklich dick, also gelig irgendwie (sollte man auch meinen wenn etwas Gel Blush heißt...) und eine winzig kleine Menge reicht für eine Wange schon aus, da man sonst wirklich rote Flecken und Punkte im Gesicht hat.
Aber wenn man die richtige Menge erwischt kann man ein wirklich super schönes Ergebnis damit erzielen. Ich hab das Blush meistens mit den Fingern aufgetragen, was meiner Meinung nach auch am besten funktioniert hat. Mit dem Pinsel konnte ich nicht so gut kontrollieren, ob ich alles gleichmäßig verteilt habe.
Da ich auch immer nur eine so kleine Menge gebraucht habe, konnte ich das Blush knapp acht Monate lang täglich benutzen, auch wenn es zum Schluss ziemlich schwer wurde, den Rest herauszubekommen.
Gehalten hat das Blush super: es war den ganzen Tag da, wo es sein sollte und abends konnte ich es problemlos abschminken.

Kaufempfehlung; Naja, so glücklich ich mit diesem Blush war wird es schwer euch eine Empfehlung auszusprechen, da es seit vier Jahren nicht mehr zu kaufen ist. Falls es bei euch noch irgendwo rumliegt solltet ihr es benutzen, weil es schon ziemlich toll ist und bei diesem Wetter auch die Wangen nach zehn Stunden in der Kälte herumgerannt aussehen lässt ;) 4 Sternchen von mir, da der Auftrag nicht immer der leichteste war!

02.11.2013

Sebamed Pflegecreme für Baby und Kleinkinder



Auch diese Pflegecreme habe ich nur in Reisegröße verwendet, da ich sie beim dm-Geburtstag geschenkt bekommen habe, trotzdem möchte ich sie euch vorstellen, denn ich fand sie wirklich gut.
Da sie hautberuhigend und juckreizlindernd wirkt, habe ich sie nach dem Rasieren aufgetragen, um meine Haut zu pflegen.
Das Auftragen an sich ging recht einfach, auch wenn die Creme dickflüssiger war, als die, die ich sonst benutzt habe. Dadurch hat sie aber gut gepflegt und ist auch relativ schnell eingezogen. Danach hatte ich keine Probleme mit gereizter Haut oder Rasierpickelchen und würde sie von daher wieder so benutzen!

Kaufempfehlung: Auch wenn ich dieses Produkt kaum benutzt habe kann ich es euch empfehlen. Es gibt 3 Sterne von mir!