25.03.2013

Essence Matt Topcoat


Soo, weiter geht's mit meinen Vorblog-Marathon:

Vor zwei Jahren habe ich mir den Matt Topcoat von Essence gekauft und diesen möchte ich euch heute vorstellen. Enthalten sind 8ml und der Nutzen des Lacks ist es: den eigentlichen Nagellack zu mattieren. Und das hat dieser Nagellack sehr gut hinbekommen (mein Fläschen ist so gut wie leer, an den letzten Rest komm ich leider nicht heran..). Die Anwendung war sehr einfach: Nägel lackieren. trocknen lassen, diesen Nagellack (oder soll ich besser sagen Topcoat?) aufpinseln und wieder trocknen lassen und volià: ein schön mattes Finish.
Ich kann euch eigentlich gar nicht sagen, wieso ich aufgehört habe, meine Nägel zu mattieren, das letzte Mal war im November und da ist mir aufgefallen, dass der Lack ein bisschen eindickt und es nicht mehr ganz so leicht ist, seine Nägel damit zu lackieren. In meiner unendlichen Klugheit *hust* habe ich dann einfach ein wenig Klarlack hineingeschüttet, mich gefreut, dass ich etwas Lack am Pinsel habe und den Topcoat wieder vergessen. Bis jetzt.
Denn ich hatte Langeweile, wollte Glitzer, wollte ein mattes Finish, probiere verschiedene Versionen auf einem einfaches Blatt Papier aus und was passiert?
Nichts, leider nichts.
Durch meine Klugheit habe ich das Produkt versaut und werde die Tage reumütig in unserem DM einen neuen Matt Topcoat suchen, auch wenn dieser von einer anderen Marke sein wird.

Kaufempfehlung: Mal wieder definitiv ja, aber: es gibt diesen Lack nicht mehr im Essence Standardsortiment, da ihn angeblich keiner gekauft hat (wieso ist das eigentlich bei allen Dingen, die ich super finde so, dass sie sonst keiner kauft?). Allerdings gibt es, soweit ich weiß von Manhattan und Essie auf jeden Fall matte Topcoats, falls euch dieser Effekt gefällt, könnt ihr dort schauen. Trotzdem bekommt er 4 Sternchen von mir!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen